Die Grundsteuer in Kassel und Umgebung

Die Grundsteuer ist neben der Gewerbesteuer die zweite Realsteuer, deren Festsetzung und Erhebung auf kommunaler Ebene erfolgt. Dadurch kann die Gemeinde zumindest in einem gewissen Ausmaß das Steueraufkommen selbst beeinflussen.

Zunächst unterscheidet man zwischen der Grundsteuer A, die auf Grundstücke der Landwirtschaft erhoben wird, und der Grundsteuer B, die für bebaute oder bebaubare Grundstücke und Gebäude festgesetzt wird. Bemessungsgrundlage für die Grundsteuer ist der Einheitswert, der vom zuständigen Finanzamt festgestellt wird. Multipliziert man den Einheitswert mit der Grundsteuermesszahl, die abhängig von der Grundstücksart und dem Bundesland zwischen 2,6 ‰ und 10 ‰ schwankt, erhält man den Grundsteuermessbetrag. Durch die Multiplikation des Grundsteuermessbetrages mit dem Hebesatz der Gemeinde, der vom Gemeinderat festgesetzt wird, ergibt sich schließlich der Betrag der Grundsteuer.

Im Großraum Kassel gelten laut IHK folgende Hebesätze (jeweils Grundsteuer A / Grundsteuer B):

  • Kassel Stadt 450 /490
  • Ahnatal 320 / 330
  • Bad Emstal 330 / 330
  • Bad Karlshafen 350 / 295
  • Baunatal 340 / 350
  • Breuna 300 / 280
  • Calden 340 / 320
  • Espenau 350 / 290
  • Fuldabrück 340 / 320
  • Fuldatal 340 / 330
  • Grebenstein 325 / 300
  • Habichtswald 370 / 330
  • Helsa 330 / 300
  • Hofgeismar 330 / 330
  • Immenhausen 345 / 275
  • Liebenau 290 / 290
  • Lohfelden 330 / 290
  • Naumburg 320 / 320
  • Nieste 300 / 300
  • Niestetal 340 / 300
  • Oberweser 340 / 320
  • Reinhardshagen 320 / 300
  • Schauenburg 330 / 300
  • Söhrewald 340 / 320
  • Trendelburg 300 / 300
  • Vellmar 330 / 300
  • Wahlsburg 340 / 300
  • Wolfhagen 320 / 300
  • Zierenberg 330 / 305
  •  

    Auch wenn die Hebesätze im Großraum Kassel nicht sehr stark differieren, so besteht doch für die Gemeinden ein gewisser Gestaltungsspielraum um Zuzüge in die Gemeinde zu steuern.

    Dieser Beitrag wurde unter Realsteuern abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>